Ärzte Zeitung, 16.11.2011

Familienpflege kommt bei Unternehmen an

BERLIN (af). Roche, Deutsche Telekom, Deutsche Post, Airbus und Lanxess sowie zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen bereiten Betriebsvereinbarungen zur Umsetzung der Familienpflegezeit ab Januar 2012 vor.

Das berichtete der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Josef Hecken, am Mittwoch bei einer Veranstaltung der Nationalen Gesundheitsakademie.

82 Prozent der Firmen hielten die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf für wichtig. In wenigen Jahren würden fünf bis sieben Millionen Arbeitnehmer von Betriebsvereinbarungen profitieren.

Das Gesetz zur Familienpflegezeit soll im Januar 2012 starten. Es ermögliche Angehörigen über einen Zeitraum von 24 Monaten eine Reduzierung der Arbeitszeit, um zu pflegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »