Ärzte Zeitung, 13.09.2012

vdek

Mehr Rehaleistungen für Eltern mit Kindern

BERLIN (eb). Mütter und Väter nehmen wieder vermehrt stationäre Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen mit ihren Kindern in Anspruch.

Dies geht aus den Finanzdaten der Ersatzkassen für das erste Halbjahr 2012 hervor. Demnach sind die Ausgaben für Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen um rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (erstes Halbjahr 2011) gestiegen, so der Verband der Ersatzkassen (vdek).

Insgesamt gaben die Ersatzkassen im ersten Halbjahr 2012 rund 56,7 Millionen Euro für diese auf drei Wochen angelegte Vorsorge- und Rehabilitationsleistung aus.

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »