Ärzte Zeitung, 13.10.2012

Pflege

Kosten nehmen weiter zu

BERLIN (eb). Die Leistungsausgaben in der Pflege sind auch im Jahr 2011 weiter gestiegen. Das teilte der BKK Bundesverband am Freitag in Berlin mit.

Demnach betrugen die Ausgaben für die Pflege im Jahr 2010 noch rund 20,4 Milliarden Euro, 2011 stiegen sie auf knapp 20,9 Milliarden Euro - der größte Anteil entfiel mit 9,71 Milliarden Euro auf vollstationäre Pflege.

Grund für den Anstieg sei der demografische Wandel, hieß es. Bereits heute seien in Deutschland etwa 2,4 Millionen Menschen pflegebedürftig. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass die Zahl 2040 auf 3,4 Millionen steigen wird.

Topics
Schlagworte
Pflege (4657)
Krankenkassen (16465)
Organisationen
BKK (2105)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »