Ärzte Zeitung, 17.10.2012

Änderungsantrag

Kabinett geht gegen Pflegekorruption vor

BERLIN (af). Das Kabinett will Korruption in der Pflege erschweren. Sozialhilfeträger sollen künftig einen Anspruch auf Auskunft bei den Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten in der Pflegeversicherung erhalten.

Das Kabinett hat am Mittwoch einen dementsprechenden Änderungsantrag der Regierungsfraktionen beschlossen. Die Regelung wird in den Entwurf des Gesetzes zur Regelung des Assistenzpflegebedarfs aufgenommen.

Ziel sei, dass Ansprüche sachgerecht geprüft würden, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). Missbräuchlichen Praktiken wie 2011 in Berlin solle damit vorgebeugt werden.

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)
Personen
Daniel Bahr (1063)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »