Ärzte Zeitung online, 24.12.2012

NRW

Pflegekammer gefordert

KÖLN. Nordrhein-Westfalen muss dem Beispiel Schleswig-Holsteins folgen und eine Pflegekammer auf den Weg bringen, fordert der Pflegerat NRW.

"Wir haben die immense Aufgabe, die Versorgung der Pflegebedürftigen jetzt und vor allem in der Zukunft zu bewältigen", sagt der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft der Pflegeorganisationen Ludger Risse.

Allein in NRW würden im Jahr 2030 mindestens 40.000 Fachkräfte fehlen. "Der deutliche Fachkräftemangel ist ohne eine gut funktionierende Selbstverwaltung der Pflegeberufe nicht zu beheben", sagt er.

Auch in weiteren Bundesländern gebe es bereits konkrete Vorbereitungen zur Errichtung einer Pflegekammer. Ohne eine solche Institution laufe Nordrhein-Westfalen Gefahr, in der Pflegepolitik anderen Ländern hinterher zu hinken, warnt Risse.

"Der Pflegerat NRW wird daher zu Beginn des Jahres 2013 mit besonderem Nachdruck dieses Thema auf die politische Agenda setzen." (iss)

Topics
Schlagworte
Pflege (4714)
Personen
Ludger Risse (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »