Ärzte Zeitung, 07.01.2013

Pflegerat

Mehr Stellen nicht auf Kosten der Ärzte

KÖLN. Der Pflegerat Nordrhein-Westfalen begrüßt den Vorschlag des CDU-Gesundheitspolitikers Jens Spahn, in den deutschen Krankenhäusern 15.000 neue Stellen für Pflegekräfte zu schaffen.

Die Anregung Spahns, die Klinikärzte sollten dafür auf Gehaltserhöhungen verzichten, lehnt der Pflegerat dagegen ab. Das würde nur Unfrieden in die Häuser bringen, warnt Sprecher Ludger Risse.

Eine auskömmliche pflegerische und medizinische Versorgung müsse unabhängig von den Tarifentwicklungen in einzelnen Berufsgruppen sicher finanziert werden, sagt er. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »