Ärzte Zeitung, 11.02.2013

TK

Baden-Württemberg hat die wenigsten Pflegebedürftigen

STUTTGART. Baden-Württemberg ist nach Angaben der Techniker Kasse das Bundesland mit den wenigsten pflegebedürftigen Menschen.

Im Südwesten mussten im Jahr 2011 2,58 Prozent der Bevölkerung ambulant oder stationär gepflegt werden - deutlich weniger als um Bundesdurchschnitt (3,06 Prozent). Den höchsten Anteil pflegebedürftiger Menschen verzeichnet demnach Mecklenburg-Vorpommern mit 4,13 Prozent.

Die Unterschiede zwischen den Ländern sind um so größer, je älter die betrachtete Gruppe ist. Unter den 75- bis 85-Jährigen müssen in Baden-Württemberg 12,2 Prozent der Menschen gepflegt werden, im Bundesgebiet sind es 14,2 Prozent.

Bei den über 90-Jährigen brauchen im Südwesten 51,2 Prozent der Menschen Pflege, bundesweit 57,8 Prozent. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern liegt dieser Wert bei über 70 Prozent. (fst)

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)
Krankenkassen (16601)
Organisationen
TK (2282)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »