Ärzte Zeitung, 08.04.2013

Ausländische Pflegekräfte

Bahr will weniger Hürden

BERLIN. Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat gefordert, dass die sogenannte Vorrangregelung auch bei ausländischen Pflegekräften wegfallen solle.

Bislang gilt das nur für Ärzte: Hier müssen Arbeitgeber nicht mehr nachweisen, dass sie keine deutschen Bewerber finden, bevor sie eine ausländische Kraft einstellen können. "Bei der Pflege sind die Hürden noch zu hoch", sagte Bahr in Berlin.

Die erste Bilanz des vor einem Jahr in Kraft getretenen Gesetzes zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse habe gezeigt, dass Pflegekräfte nicht im gleichen Maße davon profitierten wie Ärzte. (sun)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »