Ärzte Zeitung online, 31.10.2013

Rheinland-Pfalz

Klage wegen Pflegekammer angekündigt

Der Zoff um die Pflegekammer in Rheinland-Pfalz geht weiter. Jetzt drohen gar juristische Querelen.

MAINZ. In Rheinland-Pfalz gibt es weiter Streit um die Errichtung einer Pflegekammer. So hat der Arbeitgeberverband Pflege angekündigt, beim Verwaltungsgericht Mainz eine Klage gegen die Landesregierung einreichen zu wollen.

Der Verband will auf diesem Wege seine Teilnahme an der Gründungskonferenz zur Errichtung einer Pflegekammer erzwingen.

Es sei vorauszusehen, dass die Arbeitgeberseite durch die Gründung einer Kammer massiv bürokratisch und finanziell belastet werden würde, so Thomas Greiner, Präsident des Arbeitgeberverbandes Pflege.

Gespräche mit dem Sozialministerium hätten zu keinem Ergebnis geführt, man habe den Eindruck, Kritiker einer Pflegekammer sollten von den Gesprächen ausgeschlossen werden.

Der Streit zwischen dem Verband und dem Sozialministerium schwelt bereits seit Juli.

Damals hatte das Ministerium darauf hingewiesen, dass aufseiten der Arbeitgeber die Pflegegesellschaft Rheinland-Pfalz und die Landeskrankenhausgesellschaft an der Gründungskonferenz teilnehmen hätten. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »