Ärzte Zeitung App, 14.10.2014

Pflegezeit

Lohnersatz auch für unverheiratete Paare

MÜNCHEN. Von der geplanten bezahlten Auszeit für die Pflege naher Angehöriger sollen auch unverheiratete Paare profitieren können.

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", die große Koalition habe für sie "eine lebensnahe, gute Lösung gefunden".

Solche Paare müssten schließlich auch nach dem Sozialrecht füreinander aufkommen. Voraussetzung ist dem Bericht zufolge, dass die Paare einen gemeinsamen Haushalt haben.

Die bezahlte, aber auf zehn Tage begrenzte Freistellung vom Arbeitgeber - analog etwa zu den Regelungen bei der Pflege kranker Kinder - soll am 1. Januar 2015 in Kraft treten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »