Ärzte Zeitung App, 13.10.2014

Pflege

Arbeitgeber müssen bald nach Tarif bezahlen

BERLIN. Die Koalition macht ernst damit, die Pflegeberufe aufzuwerten. Arbeitgeber in der Pflege sollen demnach eine Bezahlung nach Tarif nicht mehr als unwirtschaftlich ablehnen können.

Das geht aus Änderungsanträgen zur ersten Stufe der Pflegereform hervor, die am 17. Oktober im Bundestag verabschiedet werden soll. Die Anträge liegen der "Ärzte Zeitung" vor.

Gleichzeitig sollen die Träger der Einrichtungen verpflichtet werden, dies auf Antrag einer Tarifvertragspartei auch nachzuweisen. Eine Differenzierung der Vergütungen nach Kostenträgern soll es damit nicht mehr geben. (af)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »