Ärzte Zeitung online, 22.12.2014

Hessen

Gelungene Kooperation zwischen Ärzten und Pflegediensten

Seit fünf Jahren arbeiten KV Hessen und bpa eng zusammen.

FRANKFURT. Eine positive Bilanz ihrer fünfjährigen Kooperation ziehen die KV Hessen und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa).

Die Kooperationsvereinbarung aus dem Jahr 2009 sieht regelmäßige Gesprächsforen und gegenseitige Lehrgänge vor. Ärzte und Praxismitarbeiter werden zum Beispiel von bpa-Experten im Umgang mit Demenzpattienten geschult.

Auf der anderen Seite helfe eine von der KV Hessen konzipierte Seminarreihe, Mitarbeitern in Pflegeeinrichtungen Schmerz- und Palliativpatienten frühzeitig zu erkennen.

Diese Seminare seien von den Pflegeeinrichtungen sehr gut angenommen worden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von KV Hessen und bpa.

Auch eine gemeinsame Clearingstelle habe Pflegeeinrichtungen schon häufig bei der Suche nach engagierten Haus- und Fachärzten helfen können, so die Kooperationspartner.

Erprobt werde zur Zeit auch, wie niedergelassene Ärzte bei Hausbesuchen gezielt durch Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste entlastet werden können.

"Unser gemeinsames Ziel ist eine optimale Patientenversorgung - auch angesichts der künftig fehlenden Ärzte und Pflegefachkräfte", sagt der stellvertretende Vorsitzende der Vertreterversammlung der KV Hessen, Dr. Eckhard Starke. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »