Ärzte Zeitung, 07.05.2015

Vivantes

Pflege-Azubis streiken für Tarifvertrag

BERLIN. Bei der Pflege-Tochtergesellschaft des kommunalen Klinikriesen Vivantes in Berlin haben am 5. und 6. Mai die Auszubildenden gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi kämpft damit für einen Tarifvertrag.

Damit die Altenpflegeazubis mit denen aus der (Kinder-)Krankenpflege bei Vivantes gleichziehen können, fordert Verdi unter anderem drei bis vier Tage mehr Urlaub und eine Jahressonderzahlung.

Die Geschäftsführung der Vivantes-Tochter hat Tarifverhandlungen nach Verdi-Angaben vor Monaten abgelehnt. Die "Ärzte Zeitung" verwies sie darauf, dass die Vivantes Forum für Senioren GmbH den Auszubildenden in der Altenpflege bereits die höchste und umfangreichste Ausbildungsvergütung für die Berufsgruppe in der Region zahle.

Das Forum für Senioren umfasst 13 Pflegebetriebe in Berlin und bildet rund 55 Altenpflege-Azubis aus. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »