Ärzte Zeitung, 17.06.2015

Brandenburg

Mehr Geld für Pflegepersonal

POTSDAM. Für die ambulante Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung gibt es in Brandenburg jetzt mehr Geld. Die Verbände der Pflegekassen und der Pflegedienste haben eine neue Vergütungsvereinbarung geschlossen. Wie die Kassen mitteilten, erhalten die Pflegedienste seit Juni ein Plus von 3,5 Prozent.

Im Januar 2016 steigt die Vergütung um weitere drei Prozent. Davon soll vor allem das Pflegepersonal profitieren. Die Pflegekassen kündigten an, dass es 2015 und 2016 durchschnittlich Lohnsteigerungen von jeweils 2,5 Prozent geben soll. Ob das Geld auch bei den Pflegekräften ankommt, soll mit Stichproben überprüft werden. (ami)

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)
Brandenburg (473)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »