Ärzte Zeitung, 16.09.2015

Versorgungsforschung

17 Millionen für Forschung zu Pflege

BERLIN. In den Jahren 2004 bis 2013 hat die Bundesregierung für Forschungsprojekte zur Versorgung Pflegebedürftiger 17 Millionen Euro investiert.

Dies geht aus der Antwort der Regierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Fraktion hervor.

Die gesetzliche Pflegeversicherung werde demnach seit Jahren "von umfangreichen Studien" begleitet. Zahlreiche Projekte beträfen die Versorgungsforschung; die Versorgung von Demenzkranken sei in zwei Projekten untersucht worden.

Künftig werden die Auswirkungen des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs ein Schwerpunkt sein. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »