Ärzte Zeitung, 06.01.2016

Petition

Kinderkrankenpflege soll erhalten bleiben!

BERLIN. Seit Jahresbeginn können Eltern, Ärzte, Pfleger und alle, die an einer fachgerechten Versorgung kranker Kinder in Deutschland interessiert sind, eine Petition zum Erhalt der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege unterzeichnen.

Ziel des Aufrufs ist eine Debatte im Bundestag über die Zukunft der Kinderkrankenpflege, die durch Pläne für eine Generalisierung der Ausbildung akut gefährdet ist.

Initiatorin der Petition ist Monika Otte, Kinderkrankenschwester und Lehrerin für Pflegeberufe aus Marburg.

Sie sieht im Referentenentwurf zur Reform des Pflegeberufs die drohende Abschaffung des Berufs "Kinderkrankenschwester" und damit den Verlust einer auf die Bedürfnisse des kranken Kindes zugeschnittenen Fachausbildung. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »