Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Schleswig-Holstein

Mehr Azubis in Pflegeberufen

KIEL. In Schleswig-Holstein entscheiden sich mehr junge Menschen für den Pflegeberuf. Seit 2012 ist die Zahl der Auszubildenden in der Pflege um rund 17 Prozent auf 2357 in 2015 gestiegen.

Ein Grund dafür dürfte in der höheren Zahl der vom Land mit insgesamt 6,1 Millionen Euro geförderten schulischen Ausbildungsplätze liegen. Diese Zahl wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert.

Nach Angaben des Kieler Gesundheitsministeriums werden in diesem Jahr insgesamt 2100 kostenlose Schulplätze für Pflege-Auszubildende zur Verfügung stehen.

Die Landesregierung im Norden hofft, den Pflegeberuf durch die kostenfreie schulische Ausbildung attraktiver für Berufseinsteiger zu gestalten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »