Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Schleswig-Holstein

Mehr Azubis in Pflegeberufen

KIEL. In Schleswig-Holstein entscheiden sich mehr junge Menschen für den Pflegeberuf. Seit 2012 ist die Zahl der Auszubildenden in der Pflege um rund 17 Prozent auf 2357 in 2015 gestiegen.

Ein Grund dafür dürfte in der höheren Zahl der vom Land mit insgesamt 6,1 Millionen Euro geförderten schulischen Ausbildungsplätze liegen. Diese Zahl wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert.

Nach Angaben des Kieler Gesundheitsministeriums werden in diesem Jahr insgesamt 2100 kostenlose Schulplätze für Pflege-Auszubildende zur Verfügung stehen.

Die Landesregierung im Norden hofft, den Pflegeberuf durch die kostenfreie schulische Ausbildung attraktiver für Berufseinsteiger zu gestalten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Cannabis-Studie in der Warteschleife

Ist Cannabis-Konsum für körperlich und psychisch Gesunde gefährlich? Diese Frage soll eine Studie klären. Die Suche nach Teilnehmern läuft – was fehlt ist die Genehmigung. mehr »

Wer finanziert den Ärzten die Telematik?

Der Online-Rollout der Gesundheitskarte erhitzt auch bei der Gesundheits-IT-Messe conhIT die Gemüter. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »