Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Schleswig-Holstein

Mehr Azubis in Pflegeberufen

KIEL. In Schleswig-Holstein entscheiden sich mehr junge Menschen für den Pflegeberuf. Seit 2012 ist die Zahl der Auszubildenden in der Pflege um rund 17 Prozent auf 2357 in 2015 gestiegen.

Ein Grund dafür dürfte in der höheren Zahl der vom Land mit insgesamt 6,1 Millionen Euro geförderten schulischen Ausbildungsplätze liegen. Diese Zahl wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert.

Nach Angaben des Kieler Gesundheitsministeriums werden in diesem Jahr insgesamt 2100 kostenlose Schulplätze für Pflege-Auszubildende zur Verfügung stehen.

Die Landesregierung im Norden hofft, den Pflegeberuf durch die kostenfreie schulische Ausbildung attraktiver für Berufseinsteiger zu gestalten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Warum der Dschihad Kriminelle anzieht

Aus Daten des Bundesverfassungsschutzes kann man die Blaupause eines typischen islamistischen Terroristen zeichnen. Welchen Typen Mensch zieht der sogenannte Gotteskrieg magisch an? mehr »

Diese Ärzte erhalten Bestnoten

Welche Arztgruppe hat die zufriedensten Patienten? Ein Arztbewertungsportal hat mehr als eine Million Online-Bewertungen analysiert. mehr »

Bisher kein nachweisbarer Nutzen

Acht Jahre nach Einführung des Hautkrebs-Screenings in Deutschland gibt es noch keine verlässlichen Daten über dessen Nutzen. Daran ändert auch eine aktuelle Analyse nichts. mehr »