Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Schleswig-Holstein

Mehr Azubis in Pflegeberufen

KIEL. In Schleswig-Holstein entscheiden sich mehr junge Menschen für den Pflegeberuf. Seit 2012 ist die Zahl der Auszubildenden in der Pflege um rund 17 Prozent auf 2357 in 2015 gestiegen.

Ein Grund dafür dürfte in der höheren Zahl der vom Land mit insgesamt 6,1 Millionen Euro geförderten schulischen Ausbildungsplätze liegen. Diese Zahl wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert.

Nach Angaben des Kieler Gesundheitsministeriums werden in diesem Jahr insgesamt 2100 kostenlose Schulplätze für Pflege-Auszubildende zur Verfügung stehen.

Die Landesregierung im Norden hofft, den Pflegeberuf durch die kostenfreie schulische Ausbildung attraktiver für Berufseinsteiger zu gestalten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein Kind mit drei genetischen Eltern

Eine Eizelle von zwei Frauen: Eine Mitochondrien-Ersatztherapie hat einem Paar geholfen, ein gesundes Baby zu bekommen. Experten äußern allerdings ethische Bedenken. mehr »

Grüne für Wahlfreiheit von Beamten

Ist das Krankenversicherungsrecht für Beamte noch zeitgemäß - sollten sie etwa die Wahl zwischen GKV und Privatversicherung haben? Das treibt die Bundestagsfraktion der Grünen um. mehr »

Hausärzte besser schulen!

Der Hausarzt gilt als Schaltstelle bei der Diagnose von Depressionen. Zum Europäischen Depressionstag haben Fachverbände nun gefordert, ihn besser auf die Erkennung von seelischen Krankheiten vorzubereiten. mehr »