Ärzte Zeitung, 02.03.2016

Nordrhein-Westfalen

CDU beharrt weiter auf Pflegekammer

KÖLN. Die CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag macht sich für die Einrichtung einer Pflegekammer im bevölkerungsreichsten Bundesland stark. Sie fordert die rot-grüne Landesregierung auf, dafür schnell alle rechtlichen und gesetzgeberischen Grundlagen zu schaffen. "Eine starke Pflege benötigt auch eine starke Stimme und eine Emanzipation von den anderen verkammerten Berufsgruppen im Gesundheitswesen", heißt es in einem Antrag der CDU. "Nur in einer Pflegekammer, in der auch alle Pflegekräfte vertreten sind, können die Interessen der Berufsgruppe sinnvoll gebündelt und kommuniziert werden."

Der Landesregierung wirft die Oppositionspartei vor, sich bislang erfolgreich um eine klare Aussage für oder gegen die Pflegekammer gedrückt zu haben. 2009 hatte der Düsseldorfer Landtag nach einer Expertenanhörung und einer Debatte fraktionsübergreifend beschlossen, das Thema erst einmal nicht weiter zu verfolgen. (iss)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die ersten Ärztetags-Beratungen laufen!

Beim Deutschen Ärztetag haben die ersten Beratungen begonnen. Auf der Agenda: GOÄ-Reform und Versorgung von Flüchtlingen. Verfolgen Sie die Debatten in unserem Live-Ticker via Twitter! mehr »

GOÄ-Verhandlungen zügig zum Ergebnis bringen!

Gesundheitsminister Hermann Gröhe bei der Eröffnung des Deutschen Ärztetags - und in unserem Videointerview. mehr »

"Hätten uns bei der GOÄ früher um Details kümmern müssen"

Der Ärger um die GOÄ gehört zu den Kernthemen der Eröffnungsrede von BÄK-Präsident Montgomery beim Ärztetag. Wir dokumentieren Auszüge aus der Rede. Im Video-Interview gibt Montgomery einen Einblick in den GOÄ-Zeitplan. mehr »