Ärzte Zeitung, 02.03.2016

Nordrhein-Westfalen

CDU beharrt weiter auf Pflegekammer

KÖLN. Die CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag macht sich für die Einrichtung einer Pflegekammer im bevölkerungsreichsten Bundesland stark. Sie fordert die rot-grüne Landesregierung auf, dafür schnell alle rechtlichen und gesetzgeberischen Grundlagen zu schaffen. "Eine starke Pflege benötigt auch eine starke Stimme und eine Emanzipation von den anderen verkammerten Berufsgruppen im Gesundheitswesen", heißt es in einem Antrag der CDU. "Nur in einer Pflegekammer, in der auch alle Pflegekräfte vertreten sind, können die Interessen der Berufsgruppe sinnvoll gebündelt und kommuniziert werden."

Der Landesregierung wirft die Oppositionspartei vor, sich bislang erfolgreich um eine klare Aussage für oder gegen die Pflegekammer gedrückt zu haben. 2009 hatte der Düsseldorfer Landtag nach einer Expertenanhörung und einer Debatte fraktionsübergreifend beschlossen, das Thema erst einmal nicht weiter zu verfolgen. (iss)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn der eigene Bruder behindert ist

Wie ist es für ein Kind, ein Geschwister mit Down-Syndrom zu haben? Ein Einblick in den Alltag von Katharina (13): Sie sieht die Trisomie 21 ihres Bruders als Belastung - und als Vorteil. mehr »

Londoner fühlen sich verunsichert und gespalten

Großbritannien tritt aus der EU aus und in der Hauptstadt herrscht Katerstimmung. Das Referendum zeigt auch psychische Folgen. Einblick in die Seele Londons. mehr »

Neue EBM-Leistungen für Betreuung in Pflegeheimen

KBV und Kassen haben neue Leistungen beschlossen, die die medizinische Versorgung in Pflegeheimen verbessern sollen. Dafür wird zum 1. Juli ein neues Kapitel im EBM geschaffen. mehr »