Ärzte Zeitung, 17.03.2016

Pflegekammer

Berliner Senat noch unentschlossen

BERLIN. Ein eindeutiges Votum für die Errichtung einer Pflegekammer ist in Berlin nach wie vor nicht im Senat gefallen. Die rot-schwarze Koalition hat vereinbart, den Aufbau einer Kammer zu prüfen. "Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen.

Aus diesem Grund hat sich der Senat bislang weder für noch gegen die Unterstützung der Gründung einer Pflegekammer in Berlin positioniert", heißt es in der Antwort auf die Frage eines Abgeordneten. Man verfolge die Entwicklung in anderen Ländern und wolle aus deren Erfahrungsschatz "schöpfen".

2015 hatten sich einer Studie zufolge die Mehrheit der Pflegenden in Berlin für eine Kammer ausgesprochen. Im Sommer startete eine Befragung unter Pflegeschülern.

Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) unterstützt die Errichtung einer Pflegekammer.

Die SPD steht dieser allerdings mehrheitlich kritisch gegenüber und befürwortet den Aufbau eines Berufsverbandes. (juk)

Topics
Schlagworte
Pflege (4402)
Berlin (828)
Personen
Mario Czaja (176)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Langfristige Therapien? Leider Fehlanzeige!

Forscher kritisieren: Adipositas wird immer noch eher als Charakterschwäche denn als Krankheit angesehen. Sie fordern zur Therapie schwer betroffener Kinder besondere Konzepte. mehr »

Rettungsdienste rüsten auf

Bombenexplosion, Messerattacke, Anschlagpläne: Deutschland sieht sich im Visier islamistischer Terrorgruppen. Nun rüsten sich die Rettungsdienste, auch für die Gefahr eines "Zweitschlags". mehr »

Diesen Spielraum haben Sie bei der zweiten Diagnose

Der "Behandlungsfall" ist auf einen Monat und auf dieselbe Erkrankung eingegrenzt. Hierauf bezogene Abrechnungslimits werden demnach durch die Diagnosestellung relativiert. Zweite Erkrankung heißt: neuer Behandlungsfall. mehr »