Ärzte Zeitung, 28.04.2016

DAK-Gesundheit

Pflegebetrugs-Hotline in Hessen

NEU-ISENBURG. Die DAK-Gesundheit bietet in Hessen eine Telefon-Hotline zum aktuellen Verdacht des Abrechnungsbetrugs in der Pflege an.

Die Kasse will damit laut Mitteilung auf die Verunsicherung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen reagieren, nachdem bundesweit gegen einzelne Pflegedienste ermittelt wird.

Versicherte aller Kassen können sich am Freitag, 29. April von Pflege-Experten beraten lassen. Dabei geht es auch um die Frage, welche Auswirkungen die Ermittlungen etwa auf die Versorgung eines pflegebedürftigen Angehörigen haben könnten. (jk)

Die kostenlose Telefonnummer 0800.1111841 steht am Freitag, 29. April, von 11 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »