Ärzte Zeitung, 07.07.2016

Wie geht man mit Sterbenden um?

Uniklinik Leipzig bildet in "Basic Palliative Care" weiter

LEIPZIG. Das Universitätsklinikum Leipzig startet eine Weiterbildungsoffensive in der Palliativ- und Hospizversorgung. Gesundheits-, Kranken- und Altenpfleger können ab Oktober lernen, auf die speziellen Bedürfnisse unheilbar kranker Patienten einzugehen. Die Qualifizierungsmaßnahme mit dem Titel "Basic Palliative Care" will einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und auch soziale Kompetenzen vermitteln.

So sollen die Teilnehmer zum Beispiel lernen, mit Angehörigen umzugehen und auch für sich selbst schwierige Situationen zu verarbeiten. Interessenten können sich bis zum 15. September anmelden. Die 160 Stunden umfassende Weiterbildung wird in Kooperation mit der Palliativstation des Uniklinikums angeboten. (lup)

Weitere Informationen zum Kurs unter: www.uniklinikum-leipzig.de/r-bildungszentrum-a-7812.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »