Ärzte Zeitung, 22.08.2016

"Bayerischer Weg"

Pflegerat rügt Windhorst

KÖLN. Das Lob des Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Theodor Windhorst für die "Vereinigung der bayerischen Pflege" als Alternative zu einer Pflegekammer ist beim Pflegerat Nordrhein-Westfalen auf Kritik gestoßen.

In einem ärztlichen Pendant zu dem geplanten freiwilligen Zusammenschluss würde Windhorst sicher kein führendes Amt wahrnehmen, sagte der Vorsitzende des Pflegerates Ludger Risse.

Es sei verwunderlich, dass ausgerechnet ein Ärztekammerpräsident sich für ein Modell ausspricht, das mit den tragenden Kammergedanken nichts zu tun habe.

Bei der Pflegekammer gehe es nicht primär um die Interessenvertretung der Pflegeberufe, sondern um den Schutz der Pflegebedürftigen vor schlecht qualifizierter Pflege, betonte Risse. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »