Ärzte Zeitung, 20.09.2016

Kramp-Karrenbauer

Pflege dem Menschen überlassen!

NEUNKIRCHEN. Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hält nichts von der Entwicklung von Pflegerobotern. Bei einem Landesparteitag begrüßte die CDU-Politikerin am Wochenende in Neunkirchen die Digitalisierungs-Fortschritte in Deutschland.

 Dabei hoffe sie auf intelligente Lösungen, die auch im Pflegebereich beispielsweise bei der Dokumentation Entlastung bringen könnten. Vor der eigentlichen Pflege müsse dies aber halt machen: "Ich will in keinem Land leben, in dem Menschen von Robotern gepflegt werden; ich möchte, dass Menschen von Menschen gepflegt werden", erklärte sie vor der Wahl zur CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im März kommenden Jahres. (kud)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »