Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Sucht bei Kindern

Kostenlose Beratung für Eltern

BERLIN. Seit Anfang Dezember können sich Eltern online zum Suchtverhalten ihrer Kinder beraten lassen.

Das Bundesministerium für Gesundheit fördert das bundesweite Modellprojekt "Elternberatung bei Suchtgefährdung und Abhängigkeit von Kindern und Jugendlichen" (ELSA).

Für Eltern ist die Beratung daher kostenlos. Über die Webseite erhalten Eltern Hilfe von 22 Drogen- und Suchtberatern, die von elf Beratungsstellen aus ganz Deutschland kommen.

Im Chat oder per Mail geben sie Rat zum Konsum von Alkohol und Drogen, Internetabhängigkeit oder Computerspielsucht und Glücksspiel. (eb)

Mehr Informationen unter: www.elternberatung-sucht.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »