Ärzte Zeitung, 31.01.2013

Fortbildung

Prävention im Kongress-Mittelpunkt

BERLIN. Prävention bei Kindern steht im Mittelpunkt des zentralen Fortbildungskongresses der Bundesärztekammer.

Zu dem interdisziplinären Kongress treffen sich vom 31. Januar bis zum 2. Februar in Berlin vor allem die Fortbildungsbeauftragten der Ärztekammern. Sie diskutieren mit Praktikern, Wissenschaftlern und Juristen unter anderem darüber, warum Suchterkrankungen, psychische Probleme und Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen haben.

Weitere große Themen sind auch der aktuelle Forschungsstand in der Sportmedizin, die "Schaufenster-Krankheit" und der Umgang mit einer steigenden Zahl von Antibiotikaresistenzen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »