Ärzte Zeitung, 04.10.2013

Darmkrebs

BKK-Aktion wird prämiert

KÖLN. Das "Aktionsbündnis gegen Darmkrebs" des Landesverbands Nordwest der Betriebskrankenkassen und des BKK-Bundesverbands ist mit dem Darmkrebs-Kommunikationspreis 2013 ausgezeichnet worden.

Die Kassen setzen auf gezielte Einladungsverfahren zur Koloskopie und das Angebot eines immunologischen Stuhltests. "Wir freuen uns, ein Projekt auszeichnen zu können, das Modellcharakter hat", sagte der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr. Johannes Bruns.

Die Krebsgesellschaft vergibt den Preis gemeinsam mit der Stiftung LebensBlicke und der Deutschen Krebsstiftung jährlich. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner des Aktionsbündnisses. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »