Ärzte Zeitung online, 06.02.2014

Prävention

Gröhe verspricht mehr Engagement gegen Krebs

Mehr Früherkennung und die Krebsregister: Gesundheitsminister Hermann Gröhe will den Kampf gegen Krebs verstärken.

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will den Kampf gegen Krebserkrankungen in Deutschland verstärken. Es solle vermehrt zu Früherkennungsuntersuchungen für Darm- und Gebärmutterhalskrebs aufgerufen werden, sagte Gröhe in der Donnerstagsausgabe der "Bild"-Zeitung.

"Je früher Krebs entdeckt wird, desto höher sind die Heilungschancen." Auch die geplanten bundesweiten Krebsregister bezeichnete der Minister als "wichtigen Schritt, um die Qualität der Krebsbehandlung sicherzustellen und auch Qualitätsvergleiche zwischen Behandlern zu ermöglichen", sagte Gröhe.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte zu Wochenbeginn vor einem starken Anstieg der Krebserkrankungen in den kommenden Jahren gewarnt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Prävention (2124)
Krebs (9904)
Onkologie (7544)
Organisationen
WHO (2895)
Krankheiten
Krebs (4854)
Personen
Hermann Gröhe (812)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »