Ärzte Zeitung online, 06.02.2014

Prävention

Gröhe verspricht mehr Engagement gegen Krebs

Mehr Früherkennung und die Krebsregister: Gesundheitsminister Hermann Gröhe will den Kampf gegen Krebs verstärken.

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will den Kampf gegen Krebserkrankungen in Deutschland verstärken. Es solle vermehrt zu Früherkennungsuntersuchungen für Darm- und Gebärmutterhalskrebs aufgerufen werden, sagte Gröhe in der Donnerstagsausgabe der "Bild"-Zeitung.

"Je früher Krebs entdeckt wird, desto höher sind die Heilungschancen." Auch die geplanten bundesweiten Krebsregister bezeichnete der Minister als "wichtigen Schritt, um die Qualität der Krebsbehandlung sicherzustellen und auch Qualitätsvergleiche zwischen Behandlern zu ermöglichen", sagte Gröhe.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte zu Wochenbeginn vor einem starken Anstieg der Krebserkrankungen in den kommenden Jahren gewarnt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Prävention (2214)
Krebs (10047)
Onkologie (7647)
Organisationen
WHO (2950)
Krankheiten
Krebs (4949)
Personen
Hermann Gröhe (863)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »