Ärzte Zeitung App, 30.05.2014

Köln

BGW-Beratungszentrum findet neues Domizil

KÖLN. Das Schulungs- und Beratungszentrum Köln der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat ein neues Domizil.

Der neue Standort an der Bonner Straße bietet laut BGW mehr Platz: So könnten die Sprechstunden für Versicherte, die unter berufsbedingten Haut- oder Rückenproblemen leiden, in diesem Jahr erheblich ausgeweitet werden.

Offen stehe das kostenfreie Angebot allen betroffenen Beschäftigten der BGW-Mitgliedsbetriebe. Die Berufsgenossenschaft ist im Einzugsgebiet des Kölner Zentrums für rund 70.000 nicht staatliche Unternehmen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege zuständig - unter anderem für Kliniken sowie ärztliche und therapeutische Praxen. (maw)

Topics
Schlagworte
Prävention (2216)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »