Ärzte Zeitung App, 25.09.2014

Baden-Württemberg

Bessere Zahnvorsorge für Mutter und Kind

STUTTGART. Die DAK Gesundheit und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg setzen mit einem innovativen Versorgungsvertrag auf eine bessere Zahnvorsorge für werdende Mütter und Kinder.

Kern der neuen Leistung sind spezielle Zahn-Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft, praktische Übungen von Mundhygienetechniken und ein erweitertes Angebot der Zahnvorsorge beim Kind - und das schon während der ersten beiden Lebensjahre.

Als Bestandteil der neuen Versorgungsleistung klären die teilnehmenden Zahnärzte Schwangere nach Angaben der DAK Gesundheit nicht nur über die Ursachen von Karies auf, sondern bieten auch ein individuelles Putztraining. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »