Ärzte Zeitung App, 16.10.2014

Brandenburg

Hohe Zahl an Unfällen mit Kindern

POTSDAM. In Brandenburg landen Kinder zwischen ein und vier Jahren ein Fünftel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus als bundesweit.

Märkische Kinder zwischen fünf und 14 Jahren müssen ein Viertel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus behandelt werden als im Bundesdurchschnitt. Das teilte das Brandenburgische Gesundheitsministerium mit.

Verletzungen gehören demnach immer noch zu den fünf häufigsten Todesursachen und sind die Hauptursache für eine Behinderung bei Kindern ab einem Jahr. Strategien zur Verletzungsprävention haben vor kurzem auf einer Fachtagung rund 100 Teilnehmer aus verschiedenen Berufen diskutiert.

Ausrichter war das "Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg". (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »