Ärzte Zeitung App, 08.01.2015

Ernährung

Merkel macht sich für gutes Essen stark

BERLIN. Kanzlerin Angela Merkel hat sich für eine ausgewogene Ernährung stark gemacht.

Das Thema habe auch in Deutschland große Bedeutung, "denn wir haben zwar viel zu essen. Aber dass wir immer das richtige Essen, kann man auch nicht sagen", sagte sie am Mittwoch beim Empfang von gut 100 Sternsingern aus allen 27 deutschen Diözesen.

Es gehe zudem "ganz stark auch darum, Lebensmittel wieder zu achten". Wie schnell werde beispielsweise etwas vom Schulessen weggeworfen, beklagte Merkel, von der bekannt ist, dass sie selbst sehr auf gesunde Ernährung achtet.

Die Kanzlerin würdigte den Einsatz der Sternsinger für Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeit haben, ausreichendes oder gesundes Essen zu kaufen.

Das Leitwort der Sternsingeraktion heißt in diesem Jahr "Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!". (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »