Ärzte Zeitung, 23.02.2015

Alkohol-Präventionstour

15 Schulen sind das Etappenziel

BERLIN. 15 Schulen wollen die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband in diesem Jahr gemeinsam besuchen.

Ihr Ziel: Kinder und Jugendliche mit der "Hackedicht-Schultour der Knappschaft" für den Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Schulen können sich ab sofort bis 30. April bewerben.

Bereits seit 2010 setzen sich die beiden Organisationen gegen Jugendalkoholismus ein. Seither waren sie an 67 Schulen unterwegs.

Etwa 19.200 Kinder und Jugendliche konnten so erreicht werden, zudem sind 640 Lehrkräfte und etwa 2.000 Eltern in das Projekt zur Alkoholprävention einbezogen woden.2013 wurden laut Statistischem Bundesamt 23.267 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt - immerhin 12,8 Prozent weniger als noch 2012, sagt Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft.

"Wie die aktuellen Zahlen belegen, sind unsere Präventionsangebote wirksam", so am Orde. "Gleichwohl ist jeder Fall ein Fall zu viel." (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »