Ärzte Zeitung, 18.05.2015

Neue Kampagne

Pop-Art-Plakat wirbt für die Masern-Impfung

BERLIN. Die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen haben eine Präventionskampagne zur Masern-Schutzimpfung gestartet. Damit wolle man "insbesondere über die Impf-Empfehlung für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen" informieren.

Für die Aktion wurde unter anderem ein Praxisaushang im Pop-Art-Stil kreiert.

In der Mediathek der KBV gibt es weitere ausführliche Patienteninformationen. Die Aktion ist nicht zuletzt motiviert durch die anhaltende Masern-Welle in der Bundeshauptstadt.

Laut Robert-Koch-Institut hätten unter den 18- bis 44-jährigen nur 57 Prozent eine erste Masern-Impfdosis erhalten, noch weniger die zweite Impfung, heißt es. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »