Ärzte Zeitung, 05.01.2016

Sachsen

Weniger junge Komatrinker

DRESDEN. In Sachsen betrinken sich immer weniger junge Menschen bis zur Besinnungslosigkeit.

So kamen im Jahr 2014 insgesamt 733 Kinder und Erwachsene im Alter von zehn bis 19 Jahren mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, wie die DAK-Gesundheit mit Verweis auf das Statistische Landesamt mitteilte.

Sechs von zehn Patienten waren dabei männlich, 40 Prozent Mädchen und junge Frauen. Die Zahl der jugendlichen Komasäufer sank damit im Vergleich zu 2013 um 3,6 Prozent. Positiv ist der Trend auch in Brandenburg.

Dort sank die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu 2013 um 5,6 Prozent. 319 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 19 Jahren wurden mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »