Ärzte Zeitung, 25.02.2016

NRW

Kassen und Ministerium fördern Schulsport

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen wollen die Unfallkasse, der Landesverband Nordwest der Betriebskrankenkassen und das Schulministerium dafür sorgen, dass Gesundheit und Bewegung in den Schulen des Landes einen höheren Stellenwert erhalten.

Sie haben auf der Bildungsmesse "didacta" in Köln den Startschuss für das Handlungsprogramm "Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Schulen in NRW" gegeben.

Das Programm hat drei Schwerpunkte: nachhaltige Sicherheits- und Gesundheitsförderung im Schulsport, Lernen und Bewegung - Stärkung von Schulprofilen sowie Vielfalt, Inklusion und Integration in der Schule. Es hat eine Laufzeit von vier Jahren und soll am 1. August dieses Jahres starten. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »

Früherkennung mit einem Atemzug

Ein neuer Test zur Früherkennung von Lungenkrebs misst kleinste Veränderungen in der Zusammensetzung der Atemluft. Das von Forschern des Max-Planck-Instituts entwickelte Verfahren könnte das Diagnoseverfahren vereinfachen. mehr »