Ärzte Zeitung, 23.06.2009

Hospizstiftung berät bei Streit über Verfügungen

DORTMUND(eb). Die Deutsche Hospiz Stiftung hat eine Schiedsstelle eingerichtet, die bei Konflikten rund um Patientenverfügungen berät. Sie soll auch Ärzten als Ansprechpartner dienen, wenn die Auslegung einer Verfügung strittig ist.

Das Gesetz zu Patientenverfügungen stelle hohe Anforderungen an das Dokument, so die Stiftung. Eine Verfügung muss sich auf eine Heilbehandlung beziehen und auf die konkrete Lebenssituation zutreffen.

Kontakt zur Schiedsstelle: www.die-schiedsstelle.de und Telefon 0231/738 0730.

Lesen Sie dazu auch:
Gesetz zu Patientenverfügungen bringt Ärzten neue Probleme

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »