Ärzte Zeitung, 02.12.2009

Palliativmedizin in Rostock wird ausgebaut

ROSTOCK (di). Die Universität Rostock hat einen interdisziplinären Bereich für Palliativmedizin eingerichtet. Neben Ärzten werden Psychologen, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Seelsorger in die Betreuung der schwerstkranken Patienten einbezogen.

Leiter der Zehn-Betten-Abteilung ist Professor Christian Junghanß. Außer der Versorgung soll der neue Bereich auch die Ausbildung verbessern. Das Angebot umfasst Vorlesungen und Seminare für Studenten sowie Weiterbildungsmöglichkeiten für angehende Fachärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »