Ärzte Zeitung, 20.12.2012

Patientenverfügung

Vor allem Ältere besitzen eine Verfügung

KÖLN. Fast jeder vierte Bundesbürger hat eine Patientenverfügung erstellt. Das ergab eine Straßenbefragung der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. An der altersrepräsentativen Umfrage nahmen 1000 Personen teil.

Von den über 65-Jährigen gaben 54 Prozent an, dass sie eine Patientenverfügung abgeschlossen haben. Wer sein Testament macht, denkt offensichtlich auch häufig daran, Vorkehrungen für den Fall zu treffen, dass er selbst nicht mehr über seine medizinische Behandlung entscheiden kann.

Insgesamt haben nach Angaben der der Befragung 33 Prozent ein Testament abgeschlossen - davon jeder zweite Befragte auch eine Patientenverfügung. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »