Ärzte Zeitung, 20.12.2012

Patientenverfügung

Vor allem Ältere besitzen eine Verfügung

KÖLN. Fast jeder vierte Bundesbürger hat eine Patientenverfügung erstellt. Das ergab eine Straßenbefragung der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. An der altersrepräsentativen Umfrage nahmen 1000 Personen teil.

Von den über 65-Jährigen gaben 54 Prozent an, dass sie eine Patientenverfügung abgeschlossen haben. Wer sein Testament macht, denkt offensichtlich auch häufig daran, Vorkehrungen für den Fall zu treffen, dass er selbst nicht mehr über seine medizinische Behandlung entscheiden kann.

Insgesamt haben nach Angaben der der Befragung 33 Prozent ein Testament abgeschlossen - davon jeder zweite Befragte auch eine Patientenverfügung. (iss)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Kann eine nicht wirksame Heilmethode so erfolgreich sein?

Kürzlich veröffentlichte die "Ärzte Zeitung" einen kritischen Beitrag zur Homöopathie. Wir geben den von ihr überzeugten Ärzten die Gelegenheit zu antworten. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »