Ärzte Zeitung, 03.06.2015

Neue Broschüre

Angebote zur Beratung am Lebensende

BERLIN. Für Patienten am Lebensende können Ärzte in Berlin nun auf eine neue Informationsbroschüre zugreifen. Der Verein Gesundheit Berlin-Brandenburg hat im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung die Broschüre "Wenn das Leben endet" vorgelegt.

Sie bietet einen Überblick über wichtige Beratungs- und Unterstützungsangebote in Berlin und informiert über Vorsorge, Pflege, Palliativversorgung und Sterbebegleitung, Formalien im Todesfall und den Umgang mit Trauer.

Die Broschüre ergänzt die Ende 2012 erschienene Broschüre "Wenn Ihr Arzt nicht mehr heilen kann" der Senatsverwaltung. Die Broschüren stehen im Internet zum Download zur Verfügung. Ärzte und Patienten können sie aber auch bei der Senatsgesundheitsverwaltung bestellen. (ami)

broschuerenstelle@sengs.berlin.de, Telefon (030) 9028 3114 / 1213

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »