Ärzte Zeitung, 12.10.2012

NRW

Acht Prozent der Jungen erhalten Sprachtherapie

KÖLN (iss). Immer mehr Kinder in Nordrhein-Westfalen leiden unter Sprachstörungen, teilt die DAK-Gesundheit mit.

8,1 Prozent der bei der Kasse versicherten Jungen und 5,6 Prozent der Mädchen unter 15 Jahren erhalten eine Sprachheilbehandlung.

Nach Angaben der DAK-Gesundheit sind in NRW die abgerechneten Leistungen aller Krankenkassen in dieser Altersgruppe von 2007 bis 2011 um 26,4 Prozent gestiegen. Das war etwas mehr als der GKV-weite Bundesdurchschnitt von 24 Prozent.

Nach dem Report 2010 zur Schulgesundheit des Landeszentrums Gesundheit hatten in dem Jahr 32,6 Prozent der untersuchten Kinder Defizite beim Sprechen, so die DAK-Gesundheit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »