Ärzte Zeitung, 06.05.2013

Hessen

Landkreis startet Umfrage zur Versorgung

LAUTERBACH. Eine Meinungsumfrage zur demografischen Entwicklung und zur ärztlichen Versorgung hat der Vogelsbergkreis (Hessen) gestartet.

"Sind Sie bereit, auch bis 20 Minuten Fahrzeit mit dem Pkw zum nächsten Hausarzt in Kauf zu nehmen? Können Sie sich vorstellen, einen Begleitservice wie einen ehrenamtlich oder gewerblich organisierten Hol- und Bringdienst zum Arzt zu nutzen?"

Landrat Manfred Görig erhofft sich von der Umfrage, die bis zum 2. Juni auf dem Internetportal des Landkreises läuft, eine bessere Grundlage für Entscheidungen. Weitere Fragen gibt es zu den Themen Jugend, Leben im Alter, Schulentwicklung und Fachkräftesicherung.

Um den Landkreis für Ärzte-Nachwuchs attraktiver zu machen, hat der Kreis kürzlich gemeinsam mit drei Kliniken und 18 Hausarzt-Praxen eine Verbundweiterbildung gestartet. Einzigartig in Hessen ist, dass der Verbund von einer Stabstelle im Landratsamt koordiniert wird. (ine)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »