Ärzte Zeitung, 28.05.2013

Epilepsie

UCB und IBM sammeln Daten

BRÜSSEL. Der belgische Pharmahersteller UCB will zusammen mit dem IT-Spezialisten IBM personalisierte Versorgungskonzepte für Epilepsie-Patienten entwickeln.

Ziel der Allianz sei es, so heißt es in einer Unternehmensmitteilung, aus großen Mengen von Patientendaten und wissenschaftlicher Fachliteratur den "branchenweit umfangreichsten Datensatz zur Epilepsie zusammenzustellen".

Anschließend könnten Ärzte "ihre eigene klinische Patientenbewertung mit den Methoden der ,prädiktiven Analytik‘ des Systems abgleichen, um die Erfolgswahrscheinlichkeit bestimmter Ansätze in der Patientenversorgung zu ermitteln". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »