Ärzte Zeitung, 25.02.2009

Ärzte in Berlin erhalten Restzahlung erst später

BERLIN (ami). Die Ärzte in Berlin erhalten ihre für Ende Februar vorgesehene Restzahlung für das dritte Quartal 2008 voraussichtlich erst Anfang März. Das teilte die KV Berlin mit.

Eine zusätzliche Abschlagzahlung in dieser Woche soll laut KV gewährleisten, dass die Ärzte zum gewohnten Zeitpunkt rund 93 Prozent ihres Quartalshonorars haben. Ursache für die Verspätung seien technische Probleme und fehlerhafte Daten wegen der Kennzeichnung von Leistungen mit den im Juli 2008 eingeführten lebenslangen Arztnummern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »