Ärzte Zeitung, 03.05.2012

GOÄ-App fürs Android-Handy

Der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen hat nachgerüstet: GOÄ-Ziffern gibt es nicht mehr nur fürs iPhone, sondern auch für Android-Smartphones.

NEU-ISENBURG (reh). Die App iGOÄ gibt es nun auch für Android-basierte Smartphones.

Bereits seit vergangenem Herbst bietet der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS Verband) die Applikation, die die GOÄ aufs Smartphone bringt, für iPhones an.

Nun können laut PVS Verband auch Ärzte und Medizinische Fachangestellte mit Android-Handy GOÄ-Ziffern per Smartphone suchen.

Interessant an der App ist, dass für die einzelnen Leistungen Zusatzbestimmungen und Leistungsausschlüsse genannt werden, sofern der Nutzer auf den "i"-Button tippt.

Per Filter lässt sich die Suche auf Ziffern für einzelne Fachgebiete einschränken. Außerdem gibt es unter "News" Nachrichten rund um die privatärztliche Honorarabrechnung.

Die App steht kostenfrei zur Verfügung.

www.igoae.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »