Ärzte Zeitung online, 06.08.2013

Westfalen-Lippe

Eckdaten für Honorare stehen

KÖLN. In Westfalen-Lippe zeichnet sich im Ringen um die Honorare für die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten ein Ende ab.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe und die Krankenkassen haben sich nach mehreren vergeblichen Anläufen jetzt offenbar über die wesentlichen Eckdaten für das Honorarvolumen des Jahres 2013 verständigt.

Letzte Details sollen Ende August geklärt werden. "Beide Seiten gehen dann von einem Abschluss der Honorarverhandlungen aus", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Bis zu diesen Gesprächen haben die Verhandlungspartner Stillschweigen vereinbart. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »