Ärzte Zeitung, 13.02.2015

Privatabrechnung

Arthroskopiker präsentieren GOÄ-Legende

KÖLN. Der Berufsverband für Arthroskopie (BVASK) schaltet sich in die Arbeiten zur GOÄ-Novelle ein. Er hat nach eigenen Angaben der Bundesärztekammer ein vollständiges Konzept zur Abbildung der gesamten Arthroskopie für alle Gelenke vorgelegt.

"Eine solche komplette Leistungslegendierung ist die unverzichtbare Basis für eine betriebswirtschaftliche Erlöskalkulation der Ziffern", sagt der BVASK-Vorsitzende Dr. Ralf Müller-Rath.

Der Verband fordert, dass Kombinationseingriffe nicht nur über Zuschlagsziffern, sondern tatsächlich nebeneinander abgerechnet werden können. Für aufwändige, minimal-invasive Operationen soll es einen Mehrerlös geben. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »