Ärzte Zeitung online, 20.04.2015

Tarifabschluss

Uni-Ärzte kriegen mehr Geld

BERLIN. Die Gehälter der rund 20.000 Ärzte an den deutschen Universitätskliniken werden in diesem und im kommenden Jahr jeweils um 2,2 Prozent erhöht.

Darauf habe man sich mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund geeinigt, teilte die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) am Freitag in Berlin mit.

Zudem gebe es Verbesserungen bei den Samstagszuschlägen und bei den Urlaubstagen.

Der Marburger Bund hatte eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um 5,5 Prozent, eine Anhebung der Zeitzuschläge für Überstunden, Nacht- und Samstagsarbeit sowie eine Reduzierung der zulässigen Zahl an Wochenenddiensten gefordert. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »