Ärzte Zeitung, 20.01.2010

Hamburger Kliniken geehrt für Umgang mit Patienten-Kritik

HAMBURG (di). Zwei Hamburger Krankenhäuser sind für ihr kundenorientiertes Beschwerdemanagement als erste Kliniken bundesweit ausgezeichnet worden. Das vom Hamburger Institut für Beschwerdemanagement entwickelte Gütesiegel erhielten das Albertinen Krankenhaus und das Israelitische Krankenhaus.

Für das Siegel prüfen Auditoren etwa, ob den Patienten eine Beschwerdemöglichkeit zur Verfügung steht, wie leicht diese zugänglich ist und wer als Ansprechpartner dient. Damit gehen die teilnehmenden Kliniken über die 2004 verabschiedete Hamburger Erklärung zum patientenfreundlichen Umgang mit Beschwerden hinaus.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hält dies für erforderlich, weil nach ihrer Ansicht die Kriterien in der Erklärung teilweise zu schwammig formuliert sind. Die Verbraucherzentrale zum Gütesiegel: "Es bringt wolkige Formulierungen der Hamburger Erklärung auf den Boden der Tatsachen und macht sie überprüfbar."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »