Ärzte Zeitung, 13.09.2010

Deutsche Bank erwartet kräftigen Gewinnbeitrag durch Postbank-Übernahme

FRANKFURT/MAIN (dpa). Die Deutsche Bank erwartet nach der angestrebten Übernahme der Postbank, an der sie bereits fast 30 Prozent hält, einen kräftigen Gewinnbeitrag. Im kombinierten Privatkundengeschäft der beiden Großbanken rechnet die Deutsche Bank mittelfristig mit Erträgen von mehr als zehn Milliarden Euro sowie einem jährlichen Vorsteuerergebnis von mehr als drei Milliarden Euro. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern im Privatkundengeschäft soll bei über 20 Prozent liegen, wie Deutsche- Bank-Chef Josef Ackermann am Montag in Frankfurt erklärte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »